Weiterbildung

Wir informieren Sie darüber, welche Weiterbildungsmaßnahmen wir selbst in Anspruch genommen und an welchen wir mitgewirkt haben. Wenn Sie Interesse an einem Workshop oder einem Vortrag an Ihrer Institution haben, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail.

In Anspruch genommene Weiterbildungsmaßnahmen

Vorträge und Tagungen

  • Fachtagung „Alphabetisierung und Grundbildung: Analphabeten kommen zu Wort“, 2008 in Leipzig
  • Fachtagung „Alphabetisierung und Grundbildung: Kunst. Kultur. Aktion“, 2009 in Hannover
  • Fachtagung „Alphabetisierung und Grundbildung: Lehren und Lernen in Alphabetisierung und Grundbildung“, 2011, in Münster
  • Vortrag: „Spracherwerb in der Migration“ von Dr. Verena Plutzar, 2018 in der Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch im Netzwerk IQ, Hamburg

 

Workshops

  • Workshop für Kursleiter im Bereich Alphabetisierung bei P. Hubertus, Fachtagung „Alphabetisierung und Grundbildung: Analphabeten kommen zu Wort“, 30.10.2008
  • Workshop „Grundlagen der Alphabetisierung von DaZ-LernerInnen“ bei K. Schramm und E. Kukharenko (ebd.)
  • Workshop „Lernen und Lernerfolg aus Perspektive einer Intensivlerngruppe: erste Ergebnisse der Interviewstudie des ABC-Projektes“ bei K. Ratzke, Fachtagung „Alphabetisierung und Grundbildung: Kunst. Kultur. Aktion.“, 05.11.2009
  • Workshop „Kreatives Schreiben in der Alphabetisierung“ bei U. Löffler (ebd.)
  • Workshop „Alphabetisierung im entstehenden Lernportal ‚ich-will-deutsch-lernen.de’“ bei C. Sokolowsky, Fachtagung „Alphabetisierung und Grundbildung: Lehren und Lernen in Alphabetisierung und Grundbildung“, 02.10.2011
  • Workshop: „Draußen lernen – Lernen am anderen Ort – ‚out of door‘-learning: ‚Viel Spaß in Hamburg für wenig Geld’“ bei E. Abraham (ebd.)

 

Seminare

  • Seminar zur Planungskompetenz: „Seminar-Evaluation“ bei Anke Grotlüschen, Mai 2004, Hamburg
  • Seminar zur Planungskompetenz: „Projektmanagement, Workshop zu Planungsprozessen“ bei Stefan Braun, Juni 2003, Hamburg
  • Seminar zur Leitungskompetenz: „Konfliktlösungsstrategien für Lehrende“ bei Günter Ottersbach, 2005, Hamburg
  • Seminar zur Leitungskompetenz: „Moderation“ bei Kirsten Petersen, 2004, Hamburg
  • Seminar zur Methodenkompetenz: „Simulation und Rollenspiel“ bei Irmtraut Gensewich, 2004, Hamburg
  • Seminar zur Methodenkompetenz: „Lerntheorien: Hintergrundwissen für den eigenen Unterricht“ bei Rolf Schulmeister, 2004, Hamburg
  • Seminar zur Methodenkompetenz: „Lehre lernen: Über das Referate(un-)wesen in Seminaren“ bei Margret Bülow-Schramm, 2004, Hamburg
  • Seminar zur Methodenkompetenz: „Der Ton macht die Musik: Atem- und Stimmtrainingsseminar“ bei Angelina Ribeiro und Beate von Kirchbach, 2004 Hamburg
  • Seminar zur Medienkompetenz: „Die didaktische Gestaltung von Lernszenarien anhand der Lernplattform WebCT“ bei Marianne Merkt, 2005, Hamburg
  • Seminar zur Medienkompetenz: „Strukturierung und Aufbereitung von Lehrmaterialien für das Internet“ bei Cyrus Dominik Khazaeli, 2004, Hamburg

 

Bücher

  • Mix, Kai-Uwe: „Auf der Suche nach der Schrift. Geschichten von einem, der auszog, das Lesen und Schreiben zu lernen.“ Wallenhorst: Vogelsang, 2009.
  • Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. / Bothe, Joachim (Hrsg.): „Wie kommen Analphabeten zu Wort? Analysen und Perspektiven.“ Münster u.a.: Waxmann, 2009.
  • Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. / Bothe, Joachim (Hrsg.): „Das ist doch keine Kunst. Kulturelle Grundlagen und künstlerische Ansätze von Alphabetisierung und Grundbildung.“ Münster u.a.: Waxmann, 2010.
  • Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie (OBST), Heft 77/2010: „Alphabetisierung in der Zweitsprache Deutsch.“ Hrsg. von Heike Roll und Karen Schramm. Duisburg: Univ.-Verl. Rhein-Ruhr, 2010.
  • Feick, Diana; Pietzuch Anja, Schramm, Karen (Hrsg.): „DLL 15: Alphabetisierung für Erwachsene. Deutsch als Zweitsprache.“ München: Klett-Langenscheidt, 2013
  • u.v.a.

 

Mitwirkung an Weiterbildungsmaßnahmen

Vorträge (Martina Ochs)

  • Gastvortrag: „Materialerstellung zwischen Verkindlichung und Überforderung“, 2008 im Seminar „Alphabetisierung in der Zweitsprache Deutsch“ an der Universität Leipzig
  • Vortrag: „Bedarfe in der Alphabetisierung“, 2017 für die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. in Hamburg

 

Workshops (Martina Ochs)

  • Workshop für Kursleitende in Kursen für Flüchtlinge: „Arbeit mit den ABP-Materialien“, Februar 2017, Henstedt-Ulzburg
  • Workshop für Kursleitende in Kursen für Flüchtlinge: „Methodenpool für den Grundlagenkurs Deutsch“, Mai 2017, Henstedt-Ulzburg

 

Mitarbeit in Qualifizierungsmaßnahmen (Martina Ochs)

  • Zusatzqualifizierung (unverkürzt) für Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Zweitsprache in der Akademie Klausenhof: Fortbildung für DaZ-Lehrkräfte zur Alphabetisierung im DaZ-Unterricht, März, August 2008, September, Oktober, November 2009, Januar, März, April 2010, Juli 2011, Juli und November 2012, Dingden/Hammninkeln
  • Leipziger Lehrgang für DaZ-Lehrkräfte in Alphabetisierungskursen: Fortbildung für DaZ-Lehrkräfte zum Einsatz von Bildern und Visualisierungen im Alphabetisierungsunterricht u.a. in Zusammenarbeit mit Caterina Mempel, September 2009, Februar, August, September 2010, September 2011, Leipzig

 

Mitarbeit an Fachbüchern und Skripts

  • Caterina Mempel und Martina Ochs: „Vermittlung mündlicher Kompetenzen als Grundlage für den Schriftspracherwerb“. In: Feick, Diana; Heintze, Anja; Schramm, Karen (Hrsg.): Fokus Alphabetisierung bei der Sprachförderung im Rahmen des Ehegattennachzugs. Für Lehrkräfte und Multiplikatoren der Goethe-Institute und ihrer Partner. München / Leipzig: Goethe-Institut, 2010, S. 67 – 115
  • ABP – Anbahnen einer phonologischen Bewusstheit. – Vorschlag zur Umsetzung des curricularen Bausteins: „Lautieren und Schulung des phonologischen Bewusstseins“, www.alpha-basis-projekt.de, Henstedt-Ulzburg, 2013 (Die Übungsvorschläge stammen aus der Praxis und wurden angeregt durch eigene Kursteilnehmer, aber auch entscheidend beeinflusst durch das AlfaZentrum in Ottakring/Wien sowie das Fortbildungskonzept Fokus Alphabetisierung bei der Sprachförderung im Rahmen des Ehegattennachzugs. Für Lehrkräfte und Multiplikatoren der Goethe-Institute und ihrer Partner.)