Die Deutschkenntnisse mit Hilfe von Bildern vertiefen

Auch nach dem Aufbau grundlegender mündlicher Fähigkeiten und nach dem Beginn der Alphabetisierung ist für Lernende nicht deutscher Herkunftssprache häufig ein lektionsbegleitendes Deutschtraining förderlich. Dieses lässt sich gerade bei wenig Schrift- und Sprachkenntnissen gewinnbringend durch den Einsatz von Bildern unterstützen.

In unserer PDF-Datei lektionsbegleitendes Deutschtraining haben wir Übungsvorschläge gesammelt, die Kursleitenden Anregungen für die Arbeit mit ihren Gruppen liefern sollen.

Das Material ist auf zwei Arten nutzbar: Zum einen können sich schul- und lernerfahrene Menschen, die gerade dabei sind, die lateinische Schrift zu erwerben, selbst einfache grammatische Strukturen des Deutschen aneignen. Das Heft startet daher mit bebilderten, einsprachig erläuterten Tabellen zur Artikelverwendung im Deutschen. Pro Zeile wird nur ein neues Wort oder eine neue grammatische Besonderheit eingeführt. Dabei orientiert sich der Einstieg an einem Selbstlernbuch mit Italienischlektionen für Ausländer, das an der Universität von Perugia entwickelt wurde. Ein Kriterium für die Auswahl an Themen war dort die Fehlerhäufigkeit von Lernenden diverser Sprachen beim Erwerb der italienischen Sprache. Das Ergebnis zeigte u.a., dass Studierende, in deren Sprachen es ebenfalls dem Nomen als getrenntes Wort vorangestellte, verschiedenartige Artikel gibt, die wenigsten Fehler in der Anwendung der italienischen Artikel machten. Menschen mit einer Muttersprache, die wie das Polnische, das Arabische, das Türkische oder Farsi keinen derartigen Artikel kennen, machten durchschnittlich mehr als doppelt so viele Fehler auf diesem Gebiet.

Da viele nach Deutschland kommende Menschen eben solchen Sprachgruppen angehören, wird im Deutschtraining auf den ersten elf Seiten kleinschrittig nach dem Prinzip von La lingua italiana per stranieri gearbeitet.

Da es zwischendurch aber auch immer wieder Tipps für Kettendrills und auflockernde Spiele zu den Inhalten gibt, ist das Material ebenso in Kursen mit schulunerfahrenen Teilnehmenden anwendbar. Die Inhalte der Tabellen können den Anwesenden präsentiert werden, ohne dass die grammatischen Begriffe erwähnt werden. Als Stellvertreter etwa für Artikel lassen sich Symbole wie Kreis, Quadrat, Dreieck oder Oval einsetzen, die zu jedem neu eingeführten Nomen präsentiert und vorgesprochen werden. So sind die Lernenden bald in der Lage, neue Nomen beim Erblicken des Symbols selbst mit dem richtigen Artikel zu versehen. Außerdem gelingt von der Beobachtung, dass alle kennengelernten Nomen einen Artikel haben, die Schlussfolgerung, dass auch ein neu präsentiertes Nomen irgendeinen Artikel haben muss.

Das Vokabular der Datei passt in vielen Fällen zu Erwachsene Neulinge erobern die Schrift 1 und enthält zahlreiche unverfängliche Themen – wie „Tiere“ oder „Gegenstände im Haus“, „Gesundheit“, „Stellenanzeigen“ oder „Fußball“, über welche die meisten Personen hoffentlich unbelastet sprechen können.

Grammatisch werden neben dem Artikel (bestimmt, unbestimmt, im Plural, im Akkusativ) außerdem der Vergleich, die Steigerung der Adjektive, die Verneinung mit „nicht“ und „kein“, die Verbkonjugation, der Akkusativ, Präpositionen und Possessiva behandelt. Zum Teil handelt es sich um Kopiervorlagen, zum Teil um ausformulierte Ideen, die die Lehrenden aufgreifen und an ihre Gruppen anpassen können.


Bildauswahl
Oft benötigen Lehrende und Lernende für das Vorankommen trotz aller angebotenen fertigen Materialien noch zusätzlichen individuellen Stoff.

Durch die Bücher und das lektionsbegleitende Deutschtraining wird noch lange nicht alles abgedeckt, was zum Wortschatz der deutschen Sprache gehört. Um weitere Inhalte für die Alphabetisierung und die Sprachförderung nutzbar zu machen, bieten wir Ihnen zahlreiche Bilder an, mit denen Sie das Lernen selbst gestalten können.

Praktisch sind Bilder zur Erklärung von Begriffen, wenn die gemeinten Dinge im Kursraum nicht vorhanden sind und sich möglicherweise auch gar nicht mitbringen lassen. Auch als Schreibanlass oder für die Vokabelabfrage in Kursen mit gemischten Herkunftssprachen eignen sich Bilder.

 

Die Zeichnungen auf der ABP-Cliparts-CD sind zum Anfertigen eigener Arbeitsblätter gedacht. Darauf sind alle in den Lehrbüchern und in den Online-Materialien enthaltenen Darstellungen zu finden. Die knapp 2000 Dateien sind unterschiedlicher Qualität, was vor allem mit den technischen Möglichkeiten des Teams vor zehn Jahren und später zu tun hat. Außerdem lässt sich bei der Darstellung vieler Begriffe eine Zwei- oder Mehrdeutigkeit nicht verhindern, sodass es immer wichtig ist, zu gewährleisten, dass alle Beteiligten mit einem Bild die gleiche Sache verknüpfen. Das geht manchmal durch zusätzliche Erklärungen mit Gestik, Mimik und Stimme, manchmal mit Hilfe von Übersetzungen, manchmal durch Zeigen auf vorhandene Gegenstände. Wurde zum Einprägen der Bedeutung eines abstrakteren Wortes ein Bild eingeführt, hilft es, wenn für das gleiche Wort ein anderes Mal das bereits bekannte Bild wieder verwendet wird. Sind die Abbildungen vertraut, kann man mit ihnen in beträchtlicher Menge Wortartenkarten herstellen oder Arbeitsblätter, auf denen die Lernenden beispielsweise nur die Bilder einkreisen sollen, deren Wort mit „s“ oder „f“ anfängt.

Sobald Anreize zum freieren Schreiben und Sprechen gesucht werden, können situative Bilder sehr hilfreich sein. Manchmal bieten gerade gemalte oder gezeichnete Bilder mehr Raum für Fragen, Interpretationen und Geschichten als Fotos. Wir haben daher zu unseren Bildern Beispielfragen zum „Eindringen“ in das Dargestellte gesammelt und auch Vokabeln notiert, die beim Sprechen oder Schreiben über die Bilder vorkamen. Diese Bilder können auch als Ausgangspunkt für Übungsprüfungen (Sprechen, Wortschatz, Schreiben) zum Deutsch-Test A2/B1 herangezogen werden. („Sie haben im Briefkasten / in der Zeitschrift ein Bild gefunden: Was sehen Sie auf dem Bild? Was für eine Situation zeigt das Bild?“).

Einzelne Situationsbilder können Sie auswählen, wir schicken Sie Ihnen gerne kostenlos per E-Mail. Das Gesamtpaket enthält eine CD mit allen Situationsbildern, die sie weiter unten klein als Übersicht ansehen können, und einigen weiteren.

Blick ins Deutschtraining
Zusatzmaterial Inhaltsverzeichnis
Musterseite_Zusatzmaterial_1
Musterseite_Zusatzmaterial_2
Musterseite_Zusatzmaterial_3

 Übersicht Situationsbilder 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auswahl 1

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auswahl 2

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auswahl 3

 

 

 

 

 

 

ABP-Bildmaterial Beispielfragen

 

 

 

 

 

 

 

 Freie Deutschübungen zum Ausprobieren

 

Weitere kostenlose Übungsblätter haben wir unter https://www.facebook.com/Alpha-Basis-Projekt-290917731301162 zur Verfügung gestellt. Hier reicht unser Webspace leider nicht aus.